DE FR EN

Ein Traum wird wahr

Vom 20. – 23. Juni 2013 dürfen wir auf dem Gurten und in der Stadt Bern die Mountainbike & Trial Europameisterschaften durchführen. Was 2004 mit der Swiss Bike Trophy (damals im Rahmen des Swisspower Cup durchgeführt) begann, wird 10 Jahre später zum grossen Gipfeltreffen der europäischen Mountainbike Stars.
Wir erwarten 1’500 Sportler und Betreuende aus gut 30 Nationen in Bern. Es wird ein Mountainbike Fest werden. Mit einer starken Schweizer Nationalmannschaft, welche getrieben durch die vielen fantastischen Fans auf dem Gurten und in Bern, die starken Leistungen der letzten WM in Österreich wiederholen soll.
Das ganz Organisationskomitee, unsere engagierten Sponsoren und Partner, die Stadt Bern und die Gemeinde Köniz sowie die unzähligen, ehrenamtlichen Volunteers sind bereit und freuen sich riesig, am 20. Juni diese bunte Schar vor Sportlerinnen und Sportlern aus ganz Europa begrüssen zu dürfen.
Herzliche Grüsse

René Walker
OK Präsident MTB EM 2013

 

MTB- und Trial-Europameisterschaften 2013 Bern

Die Geschichte des Mountain Bike Sports ist noch eine relativ kurze. Als Mitte der 1970er Jahre die ersten Mountain Bikes im kalifornischen Marin County den Mount Tamalpais herunter donnerten, organisierten in Bern gerade ein paar Kulturfreunde das erste Folkmusikfestival auf dem Berner Hausberg. Seit einigen Jahren existiert auf dem Gurten neben dem Festival und dem Gurten – Park im Grünen auch eine Mountainbike-Downhill-Strecke, die von der Berg- zur Talstation der Gurtenbahn führt. Das Festival feiert heuer seine dreissigste Ausgabe. Einen Monat davor, vom 20.-23. Juni 2013 finden gleicher Orts zum ersten Mal MTB- und Trial-Europameisterschaften statt.

Bern ist im Gegensatz zum Mountain Bike Sport eine Stadt mit einer langen Geschichte und mit vielen Traditionen: alte Traditionen wie zum Beispiel der Wochen-Markt und der Zibelemärit und viele neuere Traditionen wie eben beispielsweise das Gurtenfestival, der Grand Prix von Bern oder der Frauenlauf. Doch das Berner Traditionsbewusstsein bedeutet keineswegs, dass wir uns bloss an der Vergangenheit orientieren. Im Gegenteil. Bernerinnen und Berner sind sehr schnell bereit, sich für neue Traditionen zu begeistern und diese fortan zu pflegen. So haben es zum Bespiel die Museumsnacht oder das Buskers-Festival in Kürze geschafft, ein fester Bestandteil des Berner Veranstaltungskalenders zu werden und Jahr für Jahr die halbe Stadt zu mobilisieren.

Als Stadtpräsident von Bern freue ich mich ausserordentlich darüber, dass nach der Fussball-EM 2008, der Eishockey-WM 2009, der Eiskunstlauf-EM 2011 nun erneut ein attraktiver, internationaler Wettkampf nach Bern kommt. Besonders gespannt bin ich auf die Trial-Wettkämpfe, die mitten im UNESCO Weltkulturerbe stattfinden werden. Denn genauso wie der Gurten in der ganzen Schweiz auch dank dem Musikfestival ein Begriff ist, soll die Attraktivität der Hauptstadt mit internationalen Grossanlässen wie der MTB- und Trial-EM 2013 in Europa und darüber hinaus bekannt gemacht werden.

Alexander Tschäppät
Stadtpräsident

 

Liebe Freunde des Mountainbike-Sport

Mountainbike ist ein unglaublich harter Sport. Das durfte ich in jüngeren Jahren am eigenen Leib auf einer Tour von Fiesch ins Binntal erfahren. Ins Ziel kam ich mit faszinierenden Bildern im Kopf – aber auch mit übersäuerten Muskeln und anderen schmerzenden Körperteilen. Nun dürfen wir uns auf mitreissenden Mountainbike-Sport in unserer Region freuen. Der Gurten bietet der MTB- und Trial-Europameisterschaft 2013 eine ideale Wettkampfarena. Die Nähe zur Bundeshauptstadt, die ausgezeichnete Erschliessung und die schöne Landschaft werden viel Publikum anlocken.

Was nicht alle wissen: Der beliebte Ausflugsberg Gurten steht auf Könizer Boden. Die Gemeindebehörden von Köniz unterstützen deshalb die Vorbereitung und Durchführung der Europameisterschaft tatkräftig. Was alle richtigen Biker wissen: Am Gurten befindet sich einer der angesagtesten Mountain-Bike-Trails der Schweiz. 60 000 Biker absolvieren jedes Jahr die stadtnahe Strecke mit hohem Spassfaktor.

Auch gut zu wissen: Die trendigsten und leichtesten Velos kommen aus Köniz. Das Bike wurde in Oberried in der Gemeinde Köniz von „Thömus“ ein Stück weit neu erfunden. Am gleichen Ort wurde auch der „Stromer“, eine der erfolgreichsten E-Bike-Marken der letzten Jahre, aus der Taufe gehoben. Ab diesem Frühjahr betreibt die MyStromer AG in Köniz eigens einen Campus für Forschung, Entwicklung und Produktion der schnellen E-Bikes.

Die Beispiele zeigen: Köniz ist ein Hotspot des Mountainbike-Sports. Wir freuen uns auf die Europameisterschaft 2013 am Gurten. Den Sportlern wünschen wir viel Erfolg und den Zuschauern attraktive Wettkämpfe.

Luc Mentha
Gemeindepräsident Köniz